Sitemap Impressum

Druckbare Version

Bericht WP (Der Westen) zur JHV 2008

Bericht JHV 2008

Arnsberg. (cm) Fast hätte man die Oeventroper Schützenhalle am Samstagabend mit der Dortmunder Südtribüne verwechseln können. ...

... "Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin" sangen die mehr als 300 Fans bei der Jahreshauptversammlung des BVB-Fanclub-Oeventrop-Freienohl immer wieder. Trotz der 0:1-Niederlage in Hamburg war die Stimmung super. Das ließ auch Ehrengast Siggi Held nicht unbewegt: "Der Club lebt von seinen Fans. Es berührt mich, dass der BVB so viele Anhänger hat."

Doch nicht nur der Fanbeauftragte war zu den Schwarz-Gelben nach Oeventrop gereist. Auch Petra Stüker, dienstälteste Angestellte und das "Herz der Borussia", Rolf-Arnd Marewski, der Chef des Dortmunder Fan-Projekts, und Frau Kranz, die Chefin der Kartenvorverkaufsstelle Euler in Hohenlimburg, waren jubelnd begrüßt worden.

Jubel erntete auch CDU-Landtagsabgeordneter Klaus Kaiser. "Auf eine misslungene Generalprobe folgt eine gelungene Premiere", versprach er und stimmte die Fans auf das Halbfinale des DFB-Pokals am kommenden Dienstag ein. Bürgermeister Hans Josef Vogel forderte für das Spiel große Geschlossenheit vor dem Fernseher und im Stadion. Dass die Dortmunder das Spiel gewinnen und ins Finale einziehen, steht für die Fans aber schon längst fest. "Wir fahren mit drei Bussen nach Berlin, wie 1989", prophezeite Eugen Kraas, Gründer, Kassierer und Sympathieträger des Fanclubs. Dass die drei eingesetzten voll besetzt sein würden, stünde ebenfalls außer Frage. Darüber hinaus sei die weibliche Seite des Fanclubs immer stärker vertreten.

Das beweist Kristin Alb, die als 600. Mitglied eine Ehrung erhielt. Weitere 30 Mitglieder erhielten Ehrungen für zehnjährige Mitgliedschaft, darunter auch Hans Josef Vogel. Detlef Flinkerbusch wurde für 25 Jahre treue Mitgliedschaft geehrt und Siggi Held sowie BVB-Geschäftsführer Akki Watzke (nicht anwesend) wurden Ehrenmitglieder.

Den jährlichen Titel "Fan des Jahres" erhielt Hans Markus (61). Er versicherte: "Für mich ist der BVB eine Herzensangelegenheit." Der Vorstand wurde geschlossen wiedergewählt, konnte sich jedoch über zwei weitere Jugendwarte (Sebastian Hunecke, Samy Slouma) freuen. Grund zur Freude haben außerdem die Oeventroper Kindergärten, denn ihnen soll der Erlös der Tombola zu Gute kommen.
Quelle +(c) WP / derwesten.de