Sitemap Impressum

Druckbare Version

Geschichte


Wie alles begann...


Alles begann 1979 beim Oeventroper Schützenfest. Eugen Kraas, damaliger Schützenkönig und Heribert Kordel (†25.07.1998), lernten sich damals kennen. Neben dem Schützenfest war das Topthema Dortmunder Borussia.

Am 1. August ‘79 haben dann Eugen Kraas, Cornelius Schmidt, Michael Schmidt und einige Oeventroper “Mühlenberger” in den Gasthof Wrede zur Gründung eines “BVB Fanclubs” eingeladen. Damals sind 37 Borussen-Fans dieser Einladung gefolgt.

Sie wählten einstimmig Heribert Kordel zum 1. Vorsitzenden. Als Geschäftsführer wurde Eugen Kraas gewählt. Kassierer wurde Cornelius Schmidt. Und den Posten der Schriftführerin übernahm Monika Klemm. Als 2. Vorsitzender wurde Michael Schröter († 1980) gewählt.

1983 gelangte der Fanclub zu Fernsehruhm, als der NDR eine Reportage unter dem Titel “Der treueste Fan” drehte, die zeigen sollte, das es auch friedliche Fussballfans gibt.

Selbstverständlich waren wir auch bei den grössten Erfolgen in Berlin (1989) und in München (1997) beim Champions League Pokal dabei. Mit drei Bussen machten wir uns damals auf ins Olympiastadion. Am Friedensplatz in Dortmund erwarteten wir am nächsten Tag die Mannschaft, um mit ihnen den Erfolg zu feiern.

1997 konnte man einige unsere Mitglieder sogar im Land der aufgehenden Sonne in Tokio beim Weltpokalendspiel antreffen. Auf der Rückreise hatten “wir” dann den Sieg der Mannschaft und den Weltpokal im Gepäck.

Am 25.07.1998 verstarb dann im Alter von nur 48 Jahren unser Vereinsgründer und langjähriger Vorsitzender Heribert Kordel.
Wir werden sein Andenken in Ehren halten!

In der Jahreshauptversammlung 1999 wurde dann Wolfgang Flüchter zum 1. Vorsitzenden gewählt. Den 2. Vorsitz übernahm Sabine Werner.

Am 11.09.1999 wurde der Fanclub zu Filmaufnahmen “Nie mehr zweite Liga” mit Dietmar Bär, Jochen Nickel und Peter Lohmeyer ins Westfalenstadion eingeladen. Während des Spiels gegen Freiburg wurden die ersten Aufnahmen gedreht. Nur zwei Tage später fuhren wir wiederholt zum Drehtermin.
Dietmar Bär haben wir zum Ehrenmitglied ernannt. An diesem Tag wurde ein Traum für Vernholz´ Franz (†) wahr, denn für einige Minuten übernahm er die Verantwortung des Trainers auf dem heiligen Rasen des Westfalenstadions.

Im Oktober 1999 unternahmen wir, mit einer vollen Busladung, mit unserem Ehrenmitglied Lothar Emmerich (†2003) eine Stadionbesichtigung.

Und 2004 feierte unser Verein nun sein 25jähriges Bestehen mit einem grossen Fest in der Schützenhalle, zu dem auch Aki Schmidt und Christoph Metzelder aus Dortmund angereist sind. Zu diesem Anlass haben wir auch eine Festzeitschrift herausgegeben.

(c) Text und Gestaltung: Sabine Werner, Astrid Zacharias, Endfassung Internet Christian Glittenberg